Daunenkissen waschen und trocknen

| Anzeige
Möchten Sie ein Daunenkissen waschen, sollten Sie unbedingt das angebrachte Etikett und die jeweiligen Waschsymbole berücksichtigen. Aber auch beim Trocknen gibt es einige Dinge, die unbedingt beachtet werden sollten. Nur dann können Sie sicher sein, dass das Daunenkissen nicht beschädigt wird. Wie gewohnt fassen wir an dieser Stelle alle wichtigen Details zum „Daunenkissen waschen“ zusammen.

Daunenkissen waschen: Der Waschvorgang

Je nach Daunenkissen kann es nötig sein, unterschiedliche Einstellungen an der Waschmaschine vorzunehmen. Die meisten Kissen können Sie bei bis zu 60°C heiß waschen, manche allerdings auch nur bei 30°C. Um sicherzugehen, sollte die Wassertemperatur nicht über 30 °C betragen. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass das Kissen nicht zu alt ist. Die meisten Kopfkissen bekommen irgendwann Risse, durch welche die Federn austreten können. Um dies zu vermeiden, sollten die Daunenkissen vor dem Waschvorgang sorgfältig überprüft werden.
Das Kissen muss mit Feinwaschmittel gewaschen werden. Der Schongang eignet sich ebenso wie der Wollwaschgang. Um zu verhindern, dass die Federn des Daunenkissen zusammenkleben, sollte ein Tennisball mit in die Trommel gelegt werden. Weitere Wäschestücke sollten sich nicht mit dem Kissen in der Trommel befinden. Anschließend kann der Waschvorgang gestartet werden.

| Anzeige

Daunenkissen waschen: Der Trockenvorgang

Ein Daunenkissen sollte im Wäschetrockner getrocknet werden, da es ansonsten klumpig wird und die Federn zusammenkleben. Dazu muss ebenfalls der Schongang eingestellt werden und der Tennisball dazu gegeben werden. Anschließend können Sie den Trockenvorgang starten und das Daunenkissen wird wieder wie neu sein. Falls Sie keinen Trockner zur Verfügung haben, sollten Sie das Kissen sorgsam auf einer Wäschespinne trocknen lassen und es regelmäßig aufschütteln.
Ein Daunenkissen wird bestenfalls zwei Mal im Jahr gewaschen, um Gerüche zu vermeiden. Auch die Federn fangen relativ schnell an zu klumpen, wenn sie nicht regelmäßig gewaschen werden. Es empfiehlt sich deshalb, mit dem Waschen und Trocknen nicht zu lange zu warten. Wenn Sie keine geeignete Waschmaschine zu Hause haben, können Sie Kissen und Decken, die mit Daunen gefüllt sind, auch zur Textilreinigung bringen. Die Preise sind im Normalfall moderat und niedriger als die Anschaffung eines neuen Daunenkissens.

| Anzeige